Seiten

Dienstag, Mai 08, 2018

Diesmal Grenzposten Gaißau Austria




43 ° C Ausgangstemperatur


Heute  Di. o8. Mai 2o18  wurde die gestern kurz angedachte Tour
nach Lochau in den  L o u i s  M e g a  S h o p  Austria spontan umgesetzt.
Noch hier vor Ort geriet KAWA erstmalig in eine wirklich brenzlige
Verkehrsituation als ein riesen LKW ihr im Kreisverkehr von rechts kommend
die Vorfahrt nehmen wollte. Der LKW Fahrer muss seinen Blick schon auf die
nächste Ausfahrt des KV`s gerichtet haben , die er nehmen wollte. Denn ansonsten kann
kein Mensch so blind sein, dass er einen neon gelben Motorradhelm, Warnwestenträger
 und eine verrückte KAWA übersieht.  ICH sah mich schon vorne an dem riesen Kühler
kleben. Doch ohne KAWA, sie strauchelte, setzte sich irgendwie quer, doch wir blieben 
standhaft.  Der LKW bremste und wir kamen knapp an ihm vorbei. Wir konnten noch
 nicht einmal den Fahrer weit oben in seinem Führerhaus sehen. Also Obacht bei der 
Weiterfahrt. Die höheren Temperaturen schlagen wohl wieder einigen vermehrt auf`s 
Hirn, sodass eine größere Aufmerksamkeit erforderlich ist. 
So juckelten wir ganz nach Vorschrift gelassen weiter.

Die Fahrerei durch die Schweiz war heute eine  mehr oder weniger
einschläfernde Herausforderung. KAWA hielt sich genau an die vorgegebenen
Geschwindigkeiten und ich knallte dabei fast mit dem Kopf auf den Lenker.
Doch sie wusste genau was sie tat. Wir kamen an mindestens 5 !!!! mobil
aufgestellten riesen großen grauen Blitzergeräten vorbei. Die fest installierten
zählten wir gar nicht mehr mit. Es müssten insgesamt 20 wenn nicht mehr gewesen 
sein. Am Grenzwachposten Rheintal Nord nach  Österreich staute sich der Verkehr 
schon weit vor der Grenze. KAWA  schaffte es links vorbei. Doch da der Stau wegen 
einer Baustelle ausgelöst wurde kam sie direkt vor dem STOP Schild haltenden Arbeiter 
zum Stehen, der uns am Weiterfahren hinderte. Selbst KAWA musste mind. ne 1/4 Stunde 
warten damit der Gegenverkehr passieren konnte. Der Arbeiter schimpfte so sehr über 
den überall so zugenommenen Straßenverkehr. Wie wahr !!
Auf der Rücktour fuhren wir dann über den Grenzposten Gaißau um uns wenigstens 
die Stausteherei zu ersparen. Das klappte dann auch ausgesprochen juht und die Strecke
ist auch wesentlich angenehmer zu befahren als Rheintal. 

Im  Louis Shop fand ich dann auch genau die   
die ich probieren wollte. Sie passte und wurde mitgenommen und gleich
auf der Rückfahrt getestet. Jo. das ist eine angenehme Sturmhaube, die wenn sie
erst mal richtig auf dem Kopf zurechtgerückt wurde sehr angenehm zu tragen ist.



KAWA in Lochau Austria beim Louis Mega Shop



meine heutige 2. Schwimmstrecke .. um die Bojen


Auf der Rückfahrt machten wir einen kleinen Schwimmstop in Uttwil.
Beim ersten heutigen Schwimmen ging es eine Schwimmrunde komplett um den Steg. 
Die Ausflugsschiffe scheinen Uttwil noch nicht anzufahren. Das zweite Mal ging es das
 erste Mal raus auf den See und um die 3 Bojen. Erstmalig schwamm ich auch Rücken. 
Doch der Kopf blieb noch über Wasser. Zwischen den beiden Schwimmeinheiten
ruhte ich mich kurz auf den heißen Steinen aus.


Meine Begegnung mit dem 1ooo % Stasi CH nur am Rande. Buße !! Boehhhh


Erste Schwimmrunde komplett um den Steg



um o2:oo p.m. 15 ° C ... o3:oo p,m,  15.5 ° C ..... jo kann hin kommen



über 1oo km zwischen 50 - 60  70 ... max 80 km / h zu fahren war ne heutige Herausforderung

Keine Ahnung wo GARMIN diese Höhe her hat ... vlt. weil ich über Grenze Gaißau zurückfuhr ?


165 km Tour durch die CH nach Austria Lochau


Wenn ich die negativen Begebenheiten rausfiltere,
den LKW, Stasi CH und den hirnlosen CH Raser 
der mir halb  auf meiner Fahrspur entgegen kam weil ich wieso ICH nein ER zu schnell links abbog, 
war es alles in allem ein gelungener Tag. 
Ich kawa`te machte eine Neuanschaffung und war zweimal schwimmen.
Und durch das seit gestern eingenommene Antibiotikum wird nun
der Husten hoffentlich auch bald janz verschwinden.

Keine Kommentare: